Beruflicher Werdegang

Beruflicher Werdegang und restaurierte Objekte (teilweise in Arbeitsgruppen)

2008-2011 „Lugauer Altar“
Städtische Museen Zwickau
2007-2008 „Raschauer Altar“, Altar aus dem 17. Jahrhundert;
Städtische Museen Zwickau
2005-2006 „Christus in Emaus” von Tizian, großformatiges Leinwandbild;
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister

Himmelsglobus von G. Engelmann;
Städtische Museen Zittau

2004

„Mirakelmann”, Holzskulptur mit lederüberzogenen Gelenken;
St.-Nikolai-Kirche, Döbeln
2003 „Um die Freiheit” von S. Schneider, großformatiges Leinwandbild;
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister

2001-2002

„Goldledertapeten“, ganze Raumausstattungen mit Goldledertapeten;
Barockschloss Moritzburg

„Weltzeituhr“ von M. Halleicher, Malerei auf Holz;
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Mathematisch-Physikalischer- Salon

1996-2000

Bemalte Leinwandtapeten, in situ Konservierungstechnologie mit mobilem Unterdruckelement;
Fasanenschlößchen Moritzburg

1993-1995

„Papiertapeten des Chinesischen Salons“, in Zusammenarbeit mit Papierrestauratoren, in situ;
Schloss Weesenstein, Müglitztal

1992

Wandmalereien in barockem Bürgerhaus;
Königstraße 5, Dresden

1991

Wandmalereien der Schlosskapelle Weesenstein;
Schloss Weesenstein, Müglitztal

1986-1990

Mehrere Leinwandgemälde;
private Auftraggeber und Staatliche Kunstsammlungen Dresden
1985 „Pretiosensaal”im Grünen Gewölbe, Musterachse Wand P9, Farbfassung auf Holz, Leitung der Arbeitsgruppe
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Residenzschloss Dresden

1982-1984

„Ringethaler Madonna”, Farbfassung auf Holz;
Kirchgemeinde Ringethal

„Doberluger Altar“, Malerei auf Holz;
Kirchgemeinde Doberlug-Kirchhain

1983 Restauratorin für Wandmalerei, Holzskulpturen und Gemälde beim VEB Denkmalpflege Dresden, Arbeiten im Marcolinipalais und im Schloss Albrechtsberg Dresden